BVB: Bundestrainer Flick spricht über die WM-Chancen von Mats Hummels

Fußball Nach starken Leistungen

Bundestrainer Flick hat sich heute zu Hummels Chancen bei der WM geäußert

Mats Hummels Mats Hummels

Mats Hummels glänzte in den vergangenen Wochen mit starken Leistungen im Trikot von Borussia Dortmund. Reicht das für die WM?

Quelle: dpa/Soeren Stache

Mats Hummels hat in dieser Saison mit starken Leistungen bei Borussia Dortmund überzeugt. Nicht wenige fordern einen Platz im WM-Kader für den Verteidiger. Bundestrainer Flick betont nun, man habe sich „abgestimmt“.

BUndichter Hansi Flick hat Dortmunds Abwehrchef Mats Hummels trotz seiner zuletzt starken Leistungen aus der morgigen WM ausgeschlossen. „Ich bin mit Mats in Kontakt, wir haben uns auf Dinge geeinigt“, sagte Flick im Gespräch mit „RTL/ntv“.

Neben der Erfahrung zählt auch die Zukunft. „Deshalb holen wir vielleicht einen jungen Spieler mit, damit er Turniererfahrung sammeln kann. Wir denken auch an die Zeit nach der WM“, sagte der Bundestrainer: „Grundsätzlich haben wir eine gute Innenverteidigung.“

Der frühere deutsche Nationalspieler Dietmar Hamann warb für Hummels. „Ich werde Mats Hummels auf jeden Fall mit einbeziehen. Er gehörte in den letzten Monaten definitiv zu den besten drei, vier deutschen Innenverteidigern. In wichtigen Spielen fehlt ein Süle oder ein Schlotterbeck in der Startelf, Hummels spielt aber immer. Es zeigt sein Aussehen und wie sehr er geschätzt wird. Ich kenne niemanden, der gegen ihn spricht“, schrieb Hamann in seiner Sky-Kolumne.

Hummels als Chefkritiker

Hamann findet es in Ordnung, dass Hummels zuletzt seine Teamkollegen kritisiert hat. „Man kann nicht immer wieder die gleichen Fehler machen und sie kommentarlos stehen lassen. Ich denke auch, dass sich etwas an seiner Kritik geändert hat. Der Punkt gegen Sevilla war Gold wert und gab ihnen die Chance, mit einem Unentschieden gegen Manchester weiterzukommen City. Dortmund hätte in der vergangenen Saison so ein Spiel verlieren können und jetzt müssen sie zittern.“

auch lesen

100 Kilometer Wandern am Stück

Beim Klub löste Hummels zuletzt den Unmut einiger Mitspieler aus, nachdem er vor allem die jüngeren Profis beim BVB für deren Einstellung kritisiert hatte. Die Mannschaft müsse „reif“ spielen, so der Verteidiger. „Wenn ich kritisiere, muss man damit rechnen, dass ich leistungsmäßig an erster Stelle stehe“, sagte Hummels nach dem Unentschieden gegen Manchester City, wo ihm genau das gelungen ist.

Source

Auch Lesen :  Vom „pastor angelicus“ zum Pfarrer der Welt

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button