Coronavirus: RKI-Chef Wieler wirbt weiter für Isolation und Masken

Wissenschaft Ioronavirus

RKI-Chef Wieler wirbt weiter für Selbstisolation und Masken

Lothar Wieler (l), Leiter des RKI (Robert-Koch-Institut), und Karl Lauterbach (SPD), Bundesgesundheitsminister (Archivfoto) Lothar Wieler (l), Leiter des RKI (Robert-Koch-Institut), und Karl Lauterbach (SPD), Bundesgesundheitsminister (Archivfoto)

Freunde der Maske: Lothar Wieler (l.), Leiter des RKI (Robert-Koch-Institut), und Karl Lauterbach (SPD), Bundesgesundheitsminister (Archivfoto)

Quelle: dpa/Wolfgang Kumm

Eine „reine Corona-Welle“ werde es im Winter zwar nicht geben, aber es sei damit zu rechnen, dass sich „gleichzeitig eine Reihe von Atemwegserkrankungen ausbreitet“. Lothar Wieler, Leiter des Robert-Koch-Instituts, wirbt weiter für die Selbstisolation von Corona-Infizierten. und zum Tragen von Masken.

DDer Präsident des Robert-Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, fördert weiterhin die Selbstisolation von Corona-Infizierten und das Tragen von Masken nach den unterschiedlichen nationalen Regelungen. Ob das umgesetzt werde, sei “letztlich eine politische Entscheidung”, sagte Wieler der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”.

Dank der Masken hält sich die Gesamtzahl der Atemwegserkrankungen noch in Grenzen. „Aktuell fällt auf, dass sich viele Menschen mit der Grippe infizieren. Deshalb glaube ich nicht, dass es im Winter eine Corona-Welle geben wird, sondern sich gleichzeitig eine Reihe von Atemwegserkrankungen ausbreiten wird.

Die Gesundheitsminister der USA hatten am Montagabend in Magdeburg noch keine neue Einigung für weitere Änderungen der Corona-Schutzauflagen gefunden. Inzwischen haben Bayern, Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein, Hessen und Rheinland-Pfalz die Verpflichtung zur Selbstisolation von mindestens fünf Tagen für HIV-Positive erhöht.

Lies erneut

US-Physiologe Anthony Fauci, Charité-Virologe Christian Drosten (r.)

Es wurde keine einheitliche Linie beschlossen, wie mit der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen des Nahverkehrs verfahren werden soll. Für Fernzüge ist dies bundesweit bis zum 7. April 2023 vorgeschrieben.

Lies erneut

Geschichte der Marke UNTERSUCHUNG VON MARELLE

Werbung

Beim Gespräch der Gesundheitsminister in Magdeburg soll sich Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) für die Beibehaltung der Regeln der Selbstisolation und der Maskenpflicht ausgesprochen haben. Das berichtete die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf einen Sprecher des Staatsministeriums von Sachsen-Anhalt am Montagabend nach dem Interview.

Lies erneut

Andreas Ullmann

FDP-Gesundheitsexperte Ullmann

Der Chef des Hausärzteverbandes Nordrhein, Oliver Funken, sieht Zeit, die Maskenpflicht zu lockern. „Die Maskenpflicht sollte sich langsam ändern und auf Freiwilligkeit setzen“, sagte Funken der „Rheinischen Post“.

Das ist auch verständlich, weil die Maskenpflicht beispielsweise im öffentlichen Nahverkehr nicht überall eingehalten und nicht geahndet wird.

Hier können Sie sich unsere WELT-Podcasts anhören

Um eingebettete Inhalte anzuzeigen, ist Ihre ausdrückliche Zustimmung zur Übertragung und Verarbeitung Ihrer Daten erforderlich, da Anbieter eingebetteter Inhalte wie Drittanbieter diese Zustimmung benötigen. [In diesem Zusammenhang können auch Nutzungsprofile (u.a. auf Basis von Cookie-IDs) gebildet und angereichert werden, auch außerhalb des EWR]. Indem Sie den Schalter auf „on“ stellen, erklären Sie sich damit einverstanden (jederzeit widerrufbar). Dies umfasst auch Ihre Einwilligung zur Übermittlung bestimmter personenbezogener Daten in Drittländer, einschließlich der USA, gemäß Art. 49 (1) (a) DSGVO. Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit über den Schalter und Datenschutz unten auf der Seite widerrufen.

„Kick-off Politics“ ist der tägliche News-Podcast der WELT. Das wichtigste Thema analysiert die WELT-Redaktion und die Termine des Tages. Abonnieren Sie Podcasts unter anderem bei Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music oder direkt per RSS-Feed.

Source

Auch Lesen :  Ukraine-News ++ London erwartet „lokale Gebietsgewinne“, aber keinen russischen Durchbruch ++

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button