Deutscher Shooting Star geht den nächsten Schritt: Finn Gehrsitz im Bundeskader Motorsport Team Germany / ADAC Stiftung Sport – News – VAU-MAX

Der ehemalige Kartfahrer Finn Gersitz fährt seit fast zwei Jahren im internationalen Kartsport und feiert bereits viele Erfolge. Das blieb den Verantwortlichen der ADAC Stiftung Sport und des Deutschen Motorsport Verbandes nicht verborgen. Der 18-Jährige wurde nun in den Motorsport-Bundeskader aufgenommen und genießt künftig die begehrte Förderung der ADAC Stiftung Sport. Hier erklären wir, was das bedeutet und was die nächsten Schritte sind.

Wechseln Sie vom Kart zum Rennwagen – und werden Sie im Handumdrehen schneller




Als Finn Gehrsitz vor zwei Jahren nach seiner Karriere im Kartsport mit dem Rennsport begann, war er sich früh sicher, dass er Teams, Sponsoren und Offizielle mit sich und seinen Fähigkeiten beeindrucken kann. Der sympathische Steinenbronner feierte schnell erste Erfolge im Motorsport und machte sich weltweit einen Namen – zuletzt mit seiner Teilnahme am Rookie-Test der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Bahrain auf dem Aston Martin GTE. Gehrsitz wurde nun von der ADAC Stiftung Sport und dem DMSB in das Bundeskader Motorsport Team in Deutschland aufgenommen.

Auch Lesen :  Stärken und Schwächen: Die fünf beliebtesten Kompakt-SUV

Gewünschte Werbefläche

Der ADAC und der Deutsche Motorsport Bund fördern gemeinsam junge, schnelle und talentierte Rennfahrer aus Deutschland und es ist nicht so einfach, ins Team aufgenommen zu werden. Gehrsitz ist überglücklich, den nächsten Karriereschritt gemacht zu haben, der sich 2023 sicherlich positiv auf seine Karriere auswirken wird. Kürzlich wurde die Fördergruppe in der Dortmunder Westfalenhalle vorgestellt.

Universelle Pflege


Doch wie wird Gehrsitz im Bundeskader Motorsport Team in Deutschland unterstützt? Die ADAC Stiftung Sport stellt ausgewählten Rennfahrern finanzielle Mittel zur Verfügung. Darüber hinaus erhält der 18-Jährige eine umfangreiche Betreuung in den Bereichen Bewegung, psychologisches Training, Betreuung, Medien, Fahrzeugtechnik und disziplinbezogenes Gruppentraining. Die Entwicklung von Soft Skills und der Aufbau starker Netzwerke sind Prioritäten.

Auch Lesen :  Füllstand der Gasspeicher in Deutschland steigt auf über 90 Prozent

Sie hat bereits viele Warnsignale ausgelöst


Das Programm richtet sich an Rennfahrer im Alter zwischen zwölf und 23 Jahren, weshalb Gehrsitz das perfekte Alter ist, um sich für größere internationale Automobiljobs einzusetzen. 2022 startete der 18-Jährige in einem Porsche GT3R in der Asian Le Mans Series und belegte den dritten Gesamtrang. In der European Le Mans Series trat er mit United Autosports in der LMP3-Klasse an und schaffte es trotz einiger technischer Probleme mit seinen beiden Teamkollegen auf den siebten Gesamtrang. Das Trio schaffte es in Frankreich und Portugal auf den zweiten Platz.

Auch Lesen :  Bundesverfassungsgericht: Beschwerde für Tempolimit abgewiesen

„Ich freue mich sehr, von der ADAC Stiftung Sport und dem DMSB für das Motorsport Team Deutschland ausgewählt worden zu sein“, sagte Gehrsitz. “Dank der großartigen Unterstützung des Programms kann ich mein Wissen verbessern, mein Netzwerk erweitern und meine finanzielle Basis für meine Projekte im Jahr 2023 stärken.” Es ist eine Ehre, Teil des Teams zu sein, und ich werde mein Bestes geben. Überzeugungsverantwortlichen zu unterstützen. Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns auf eine tolle Saison 2023!

Gehrsitz wird seine Pläne für die Saison 2023 in Kürze bekannt geben. Eines ist sicher: Die nächsten wichtigen Schritte in der Karriere eines 18-Jährigen sollten mit Unterstützung erreicht werden.



Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button