Sport für Menschen mit Handicap – Angebot des TV Alsfeld

Alsfeld (oz/jk) – Zwei Kleinbusse halten an. Die Türen werden geöffnet und die Menschen sehen strahlende Gesichter. Gemeinsam mit Helfern werden zwei Rollstuhlfahrer durch den Eingang der Behindertensporthalle geleitet. Die anderen Behinderten können sich selbstständig fortbewegen und die Sporthalle betreten. Jeden Freitag um 13.30 Uhr wendet sich der TV Alsfeld an Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung, die aufgrund ihrer Behinderung und eingeschränkten Leistungsfähigkeit in anderen Sportgruppen nicht angesprochen oder ausreichend gefördert werden können.

Hier erwartet Sie pure Freude. Die Trainer haben schon alles vorbereitet. Auf dem Boden liegen Matten. Softbälle hingen an der Wand. Tore werden gebaut. Es gibt einen Parcours, der zum Lernen mit vielen anderen Sportgeräten geeignet ist. Einige Teilnehmer halten einen Kurs zurück und werden von den Trainern motiviert. Andere lachen und jubeln vor Freude, weil sie einen Fußball kicken können. Ein Trainer hat sich für ein Spiel entschieden, bei dem Rollstuhlfahrer und Fußgänger zueinander finden. Es ist ein ganz besonderes Erlebnis, aus dem Rollstuhl heraus auf einer weichen Matte zu liegen und mit anderen Menschen Ballspiele zu spielen. „Für viele Menschen mit Behinderungen, insbesondere geistiger Behinderung, sind Bewegung und Sport eine echte Hilfe im Leben“, weiß Horst Kurz. Er ist Reha-Beauftragter des TVA und hat dieses spezielle Angebot für Menschen mit geistiger Behinderung geschaffen. Kurz gesagt: „Soziale Rehabilitation durch Sport ist ein wesentlicher Bestandteil des Integrationsprozesses“. Die Suche nach geeigneten Sportmodellen und -konzepten für Menschen mit geistiger Behinderung war nicht einfach, zumal jeder, der kommt, bereit sein sollte, mitzumachen; ihre Unabhängigkeit sollte ebenfalls gefördert werden.

Auch Lesen :  Manuel Neuer mit Rekord: Keeper mit den meisten WM-Einsätzen

Die Fachtrainer werden nach Möglichkeit durch Co-Trainer oder Sportassistenten unterstützt. So kann beiden Gruppen eine angemessene Gruppengröße sowie eine individuelle Ansprache und Förderung geboten werden. „Die körperliche Fitness wird zum Beispiel durch Bewegungsspiele und gezielte Koordinationsübungen gefördert. Neben ihrem Körper trainieren die Teilnehmer ihre Beobachtungs- und Fokussierung“, erklärt Horst Kurz und ergänzt: „Gemeinsame Aktivitäten erfordern und fördern die Kommunikationsfähigkeit. Solospiele wecken den persönlichen Ehrgeiz, erfordern aber auch individuelle Frustrationstoleranz. Dies bietet den Rahmen, die eigene Persönlichkeit mit ihren realistischen Grenzen und Möglichkeiten zu entdecken und anzunehmen. „Für die Menschen hier ist es oft wichtig zu erleben, dass niemand alles gut kann und jeder seine eigenen Stärken und Schwächen hat. Während der Übungen gibt es viele Gesprächsanreize. Im Rahmen der Aktivitäten werden den Teilnehmern auch soziale Kontakte vermittelt“, so die Reha-Beauftragte.

Auch Lesen :  Bundesliga: Bochum zieht sich am eigenen Schopf aus der Abstiegszone - Sport

Darüber hinaus wird auch auf die Interessen und Befindlichkeiten der Teilnehmer eingegangen, da der Trainer immer Beobachter, Gesprächspartner oder Zuhörer ist. Dies fördert Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Gruppenzusammenhalt. „Damit wollen wir das spezielle Sportangebot immer mehr zu einem gemeinschaftlichen Treffpunkt entwickeln und die Gemeinschaft für Menschen mit geistiger Behinderung in Alsfeld und Umgebung fördern“, lädt Kurz Interessierte und deren Angehörige oder Betreuer ein, sich zu informieren was der TVA zu bieten hat. Teilnehmen können junge Erwachsene und junge Erwachsene mit Behinderung, die auf Hilfe angewiesen sind und Freude am Sport und an der Kommunikation in der Gruppe finden können. Alle Trainer verfügen über eine gültige B-Trainerlizenz im Behindertensport und sind vom Hessischen Sport für Behinderten- und Rehabilitationsverband zertifiziert. Sie alle arbeiten hauptberuflich in behindertengerechten Einrichtungen wie Werkstätten und fördern damit Engagement und Professionalität. Das Angebot läuft als Reha-Sport. Dafür müssen Familien oder Betreuer gemeinsam mit dem Hausarzt einen Antrag auf Kostenübernahme stellen, damit den Teilnehmern keine Mehrkosten entstehen.

Auch Lesen :  Buffalo Bills: Spielabbruch! Safety Damar Hamlin nach Kollaps im Spiel gegen Cincinnati Bengals in kritischem Zustand

Für Fragen zu den Angeboten steht Ihnen der Ansprechpartner für Rehasport beim TV Alsfeld Horst Kurz per E-Mail [email protected], Telefonnummer 06631 /-918 013 oder 0151 /-442 422 45 zur Verfügung. Es gibt ein TV-Fitnessstudio Alsfeld in der Jahnstraße 10 in Alsfeld, findet der Kurs freitags von 13:30 bis 14:15 Uhr und von 14:15 bis 15:00 Uhr statt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button