Tottenham Hotspur: Conte lässt Zukunft offen – kommt Tuchel? – FUSSBALL

Wenn Fußball nicht mehr das Wichtigste im Leben ist…

Innerhalb kurzer Zeit musste Tottenham-Coach Antonio Conte (53) den Verlust von drei guten Freunden betrauern. Nun lässt der Italiener seine Zukunft im Fußball offen.

„Wenn so etwas passiert, muss man darüber nachdenken. Weil wir oft nur an unsere Arbeit denken und die Familie vergessen, vergessen wir, dass wir mehr Zeit für uns brauchen“, sagte Conte vor dem Spiel bei Manchester City (21 Uhr, hier im Spiel). Liveticker).

Was ist passiert?

Auch Lesen :  Mit diesen Sportübungen für einen straffen Körper bleiben Sie fit und gesund!

Im Oktober starb Conte mit Gian Piero Ventrone (†61), Tottenham-Fitnesstrainer und Freund von Conte. Kurz darauf, im Dezember, musste Conte den Tod von Ex-Profi Sinisa Mihajlovic (†53) betrauern. Anfang dieses Monats aufgegeben Gianluca Vialli (†58) sein Krebs.

Drei bittere Schicksalsschläge in Folge, eine schwierige Situation für Conte. Der Trainer erklärt seine Gefühle: „Drei Menschen, die ich gut kannte, gingen in kurzer Zeit verloren – zuerst Gian Piero Ventrone, dann Sinisa und jetzt Gianluca. Es war nicht einfach. Diese Saison ist für mich persönlich eine schwierige Saison. Diese Saison lässt mich definitiv über meine Zukunft nachdenken.“

Sportlich läuft es für Conte bei den Spurs nicht rund. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus. Die Tottenham-Chefs haben die Option, den Vertrag um ein Jahr zu verlängern.

Aber wird das passieren? Fragend.

Tottenham ist im Tiefsport. In den letzten sechs Ligaspielen gab es gerade einmal zwei Siege. Am Sonntag unterlagen die Londoner dem Stadtrivalen und Tabellenführer Arsenal mit 0:2. Die Spurs sind Fünfter in der Tabelle, fünf Punkte hinter einem Champions-League-Platz.

Auch Lesen :  WM 2022 in Katar: Granit Xhaka sorgt mit obszöner Geste für Aufreger bei Schweizer Sieg gegen Serbien

Sollte Conte pausieren, um mehr Zeit für die Familie zu haben – über mögliche Nachfolger wird bereits spekuliert.

Wie “The Evening Standard” berichtet, ist Thomas Tuchel (49) einer der Kandidaten für die Spurs. Nach seiner überraschenden Entlassung aus Chelsea Anfang September muss der Deutsche noch einen neuen Verein finden.

Zunahme
Thomas Tuchel ist seit seinem Abgang von Chelsea arbeitslos

Thomas Tuchel ist seit seinem Abgang von Chelsea arbeitslos

Foto: Chelsea FC über Getty Images

Demnach sei der ehemalige Bundesliga-Trainer “offen” für eine Teilnahme. Es wurde noch kein konkreter Kontakt hergestellt. Doch Tuchel könnte sich vorstellen, in naher Zukunft wieder einen Verein zu übernehmen.

Zuletzt galt der Ex-Dortmunder als ernsthafter Kandidat für den Posten bei den „Drei Löwen“. Mittlerweile ist aber klar, dass Gareth Southgate (52) auch nach der Niederlage Englands bei der WM im Viertelfinale Nationaltrainer bleiben wird. Zudem war Tuchel immer wieder in die Beziehungen zu Spanien involviert. Er sollte bereits die Sprache lernen, um vorbereitet zu sein.

00:43

Heißes Video geht viral!
Dieser Messi-Touch ist nicht von dieser Welt

Quelle: instagram: @433

Allerdings: Neben Tuchel wird auch Mauricio Pochettino (50) als möglicher Conte-Nachfolger gehandelt!

Der Argentinier verließ Paris Saint-Germain im Juli. Pochettino war von 2014 bis 2019 das Gesicht der „Spurs“, einen großen Titel konnte er jedoch nicht gewinnen. Um das zu ändern, soll er sich eine Rückkehr vorstellen können. Auch mit Vereinsmanager Daniel Levy (60) steht er in regelmäßigem Kontakt.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button