Wegen Schiri-Skandal lachen Fans über den Referee

Belgien gegen Kanada: Fußball-Weltmeisterschaft FIFA-Weltmeisterschaft 23. November 2022, Doha, Katar - FIFA-Weltmeisterschaft - Gruppe F - Belgien gegen Kanada - Schiedsrichter Janny Sikazwe überprüft den VAR-Monitor, bevor er ...

Janny Sikazwe stand beim WM-Spiel zwischen Belgien und Kanada unter besonderer Beobachtung. Bild: www.imago-images.de / IMAGO/Charlotte Wilson

WM 2022

Jannik Sauer

Noch bevor das WM-Spiel zwischen Belgien und Kanada überhaupt begonnen hatte, sorgte Schiedsrichterin Janny Sikazwe für Schlagzeilen. Einige Fans waren besorgt über seine Auswahl für das Spiel – aber nicht, weil der Sambier eine besonders harte Linie hat oder mit beiden Mannschaften Probleme hatte.

Nein, die Fans waren besorgt, als Sikazwe die Frage aufwarf, ob er beim Africa Cup of Nations im Januar die Uhr richtig lesen kann. Beim Spiel zwischen Mali und Tunesien pfiff er zweimal zu früh und überraschte damit alle Beteiligten. Erst in Minute 85:06 und dann – nachdem die Spieler auf ihren Fehler hingewiesen hatten – nochmal nach 89:45 Minuten.

Auch Lesen :  Investor Kühne fordert Ablösung von HSV-Boss Jansen für Neubeginn

Sikazwe musste daraufhin den Park unter dem Schutz der Sicherheitskräfte verlassen. Vor allem die Tunesier, die damals mit 0:1 zurücklagen, protestierten damals lautstark. Der afrikanische Verband CAF lehnte später einen formellen Protest ab.

Fußballfans zeigen ein gutes Gedächtnis

Einige Twitter-Nutzer nahmen den Skandal inzwischen zum Anlass, vor und während des WM-Spiels zwischen Belgien und Kanada Witze und Fotomontagen zu posten.

Der französische Sportwettenanbieter Parions Sport hat ein Bild so bearbeitet, dass es so aussieht, als würde Sikazwe das WM-Spiel nach 0:17 Minuten beenden. “Und es ist vorbei! Das Spiel zwischen Belgien und Kanada endet 0:0”, schrieb Parions Sport.

Auch Lesen :  Fußball-WM 2022: Freibier statt Public Viewing - So kämpfen Kneipen in Bayern gegen Katar

Auch ein anderer User rechnet scherzhaft mit einem baldigen Schlusspfiff. “Das ganze Spiel hängt von diesem Mann ab! Wenn du in der 85. Minute einen Pfiff hörst, ist das normal…”, schrieb er auf Twitter zusammen mit einem Screenshot des Moments, in dem Sikazwe beim Spiel des Afrika-Cups im Januar ebenfalls den Pfiff sah zum ersten Mal früh geblasen.

Fans scherzen auch über die neue Überstundenregel

Dass ausgerechnet dieser Schiedsrichter jetzt bei der WM ein Spiel anpfeift, das aufgrund einer Neuinterpretation der Regeln so viele Verlängerungen haben wird wie kaum ein Wettbewerb zuvor, sorgt für zusätzlichen Lacher. “Du träumst nicht. Im Wettkampf mit der längsten Nachspielzeit ist das der Schiedsrichter des Abends”Benutzer schreibt ein Foto von Sikazwe.

Auch Lesen :  Trainer-Star erklärt: So tickt Kroatiens WM-Superstar Luka Modric - FUSSBALL

FIFA-Chefschiedsrichter Pierluigi Collina kündigte kürzlich an, dass in einem typischen WM-Spiel in Katar mit „sieben, acht, neun Minuten Verlängerung“ zu rechnen sei. Dadurch sollen Zeitverluste durch Torjubel, Auswechslungen, Verletzungen oder Platzverweise konsequenter kompensiert werden.

(mit dpa-Material)

Es war der 4. Wettkampftag bei der WM. Hier ist alles, was Sie über die Spiele von heute wissen müssen.

Im ersten Spiel der Gruppe F trennten sich Marokko und Kroatien 0:0. Die Marokkaner als einer der Gruppenfavoriten erfüllten in diesem Spiel nicht ihre Erwartungen. Den vollständigen Spielbericht können Sie hier lesen.

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button