«Wetten, dass..?» geht in die nächste Runde

Vor elf Jahren feierte Thomas Gottschalk mit „Wetten, dass…?“ seinen Abschied. zum Lied im Lake Constantia. jetzt kehrt er dorthin zurück. Die Erwartungen sind hoch, denn die Rückkehr ins Fernsehen brachte vor einem Jahr fast 14 Millionen Zuschauer ins ZDF.

Der Showmaster will sich nicht mit großen Erwartungen verrückt machen, wie Gottschalk im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur sagte. “Es geht um Spaß.” Solange alle, die mir zuschauen, Spaß haben, ist der Kurszweck erfüllt“, sagt der 72-Jährige, der die Sendung mehr als 150 Mal geleitet hat.

Internationale Berühmtheiten

Auch internationale Stars wie Robbie Williams und John Malkovich werden für Unterhaltung sorgen. Die Schauspielerin Veronica Ferres und ihre Tochter Lili Krug werden voraussichtlich auch Patinnen auf der beliebtesten Fernsehcouch der Nation spielen. Eingeladen sind auch die Comedians Michael Bulli Herbig und Christoph Maria Herbst. Musiker Herbert Grönemeyer will die Weltpremiere mit einem bisher unveröffentlichten Song auf der Bühne feiern. Die kanadische Sängerin Tate McRae ist ein Newcomer.

Auch Lesen :  Biathlon - Biathlet Rees sprintet auf Rang drei - Damen ebenfalls stark - Sport

Auch die Gästeliste dürfte Sportfans begeistern. Zu der Party gehören auch der Tennisspieler und Olympiasieger Alexander Zverev sowie die Fußballnationalspielerinnen Alexandra Pope und Julia Gwynn. Neben Thomas Gottschalk wird erneut Michel Hunziker das Programm leiten. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz ist am Samstag in Friedrichshafen. Er wird auf dem Parteitag der Südwest-SPD eine Rede halten. Ein Live-Besuch ist laut ZDF nicht geplant.

Auch Lesen :  Fußball heute live im TV: Übertragung der Spiele am 2.11.2022 im Free-TV und Stream

Ein Gastgeber der alten Schule

“Wetten, dass…” ist seit dem 14. Februar 1981 zu einer Ikone der deutschen Fernsehunterhaltung geworden. Show-Schöpfer Frank Elstner moderierte die ersten 39 Folgen. Sein Nachfolger Gottschalk kam im September 1987 und drückte der Show seinen Stempel auf. Die Erstausstrahlung wurde von fast 21 Millionen Menschen verfolgt. Die Tourneen von Wolfgang Lippert (1992–1993) und Moderator Markus Lanz (2012–2014) konnten die Herzen der Zuschauer nicht gewinnen.

Auch Lesen :  Fußball - "Pure Ekstase": Australien feiert Tor-Held Duke nach Sieg - Sport

Gottschalk hingegen gilt als Schausteller der alten Schule, der ein großes Publikum erreichen kann. Er sieht sich als Entertainer, den man nicht immer ernst nehmen sollte. Und gerade in Krisenzeiten ist Unterhaltung wichtig. „Es gab immer Gründe, an der Welt zu verzweifeln. Ich habe private, politische und gesellschaftliche Krisen durchlebt und bin ein glücklicher Mensch geblieben“, sagte er. Am Samstag will er die Leute unterhalten und will möglichst viele Zuschauer.

Wetten dass…

© dpa-infocom, dpa:221116-99-540775/2

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button